Bin neu hier...

Hier kannst du Fragen stellen und Antworten finden :)

Bin neu hier...

Beitragvon Walter77 » 17.09.2012 03:00

Hallo Leute,

ich bin vermutlich auch ein Candida Fall...

Kurze Schilderung:
-Seit über 15 Jahren probleme mit dem Darm (Durchfall, Krämpfe, Blähungen und Brennen nach dem Stuhlgang)
-Fast ebensolange Sodbrennen und Stechen im Magenbereich
-Seit ca. 4 Jahren Prostata und Harnweg-Beschwerden (Brennen beim Wasserlassen, teilweise sehr erschwertes Wasserlassen, usw.)
-Seit ca. 3 Jahren Gelenkbeschwerden
-Seit ca. 2 Jahren Haarausfall
-Seit einem Jahr Steißbeinschmerzen

Ich war alleine in den letzten 4 Monaten bei 2 Hausärzten, 3 Orthopäden, 2 Urologen, 2 Gastroenterologen, in 2 Kliniken (darunter auch Rheumaklinik), Allergologen, Osteopathen und auch bei einem Heilpraktiker.

Nirgenwo konnte man was finden. So wie es aussieht, ist Organisch alles in Ordnung. Die nächste Station sollte jetzt eine psychosomatische Kur sein.
Aber ganz ehrlich... davon halte ich (zumindest in meinem Fall) garnichts!
Lediglich der Heilpraktiker meinte "dass mein Leber unter Belastung steht"

Nach langer Suche im Internet bin ich dann auf zwei Sachen gestoßen die meine Beschwerden auch verursachen könnten. Glutenunverträglichkeit oder Candida Pilz Befall.

Glutenunverträglichkeit ist laut Blutuntersuchung (IgA, IgG) auch ausgeschlossen.

Ein Posotiver Speichel-Test (Spucke um Glas) spricht ebenfalls für Candida (weiß aber nicht wie zuverlässig dieser Test ist).
Vor zwei Wochen habe ich mit der Anti-Pilz-Diät angefangen und nehme seitdem auch Nystatin + Grapefruitkerextrakt. Zwei Tage später war schon mal das furtbare Brennen nach dem Stuhlgang weg und Durchfall habe ich auch so gut wie nicht mehr. Aber die Krämpfe, Blähungen und all die anderen Beschwerden sind nach wie vor da.

Meine Fragen an euch:
-wie lange kann es dauern bis diese Biester weg sind? (vor allem wenn man sie schon so lange wie ich hat)
-Kann man Nystatin auch länger als drei Wochen nehmen oder sollte ich anschließend nur mit GKE weiter machen?
-Hat von euch jemand ähnliche Begleit-Beschwerden gehabt wie ich und können die anderen Organe auch bereits befallen sein, oder wirkt sich einfach der Befall im Darm darauf aus? (Der Urologe konnte z.B. keine Bakterien feststellen, ob er aber auf Pilze untersucht hat, weiß ich garnicht.)

Bin für jede Info und Tipps dankbar.

Übrigens, als ich den Hausarzt auf Candida angesprochen habe, meinte er "Ach, die hat jeder im Darm. Dann müsste ich alle meine Patienten darauf behandeln!"

Ich bin von der Schulmedizin sehr enttäuscht und bin mittlerweile auch sehr skeptisch jeder Diagnose gegenüber. Es wurden auch schon viele Falschdiagnosen bei mir gestellt, die später dann widerrufen wurden.

Danke schon mal für eure Antworten.

Walter
Walter77
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: 17.09.2012 09:42

Beitragvon Renehd » 17.09.2012 06:27

Hi,
die Geschichte kennen hier viele,ich war auch bei sovielen Ärzten.Egal.
Also,wenn du schon so lange diese Beschwerden hast,dann ist deine Darmflora gekippt,und die schlechten Darmbakterien haben überhand genommen,und dadurch entstehen Pilze im Darm.
Also die Ursache rausfinden,d.h.einen Darmflorastatus machen lassen.
Das deine Leber unter Belastung steht,ist kein Wunder.
Nur den Pilz zu behandeln,ohne die Ursache zu beheben ist erfahrungsgemäß
sinnlos,er wird wieder kommen.
Gegen die Krämpfe,Blähungen erst mal Heilerde oder Toxaprevent oder Chlorella Algen nehmen um die Darmgifte zu binden,und die Leber zu entlasten.
Infos im Faq und Infobereich durchlesen.
Renehd
Renehd
Fleißiges Forumsmitglied
Fleißiges Forumsmitglied
 
Beiträge: 815
Registriert: 07.11.2008 03:09

Beitragvon Walter77 » 17.09.2012 07:35

Hi Renehd,

danke schon mal für deine Antwort.

Wer macht einen Darmflorastatus? Heilpraktiker? Die meisten Hausärzte werden mich bei sowas wieder auslachen...
Kann man daraus erkennen was genau los ist und die passende Behandlung finden?
Ich wollte danach mit Ernährungsumstellung und Probiotika meine Darmflora wieder hinkriegen? ist das zu blauäugig gedacht?

Danke noch mal...
Walter77
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: 17.09.2012 09:42

Beitragvon JosefZ » 17.09.2012 10:02

Hi Walter,




hier ein willkommen von mir.




Meine Erfahrung nach, kannst du von
den kassenärzte hinsichtlich darmflora
Null erwarte.





Schöner gruß
JosefZ
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 154
Registriert: 03.01.2010 01:34
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Krasny » 17.09.2012 10:17

Hallo, Walter,

willkommen bei uns.

René meint eine Stuhluntersuchung, bei der alle wichtigen Leitkeime der Darmflora bestimmt und auch nach Hefen und Schimmelpilzen geschaut wird. Das Ganze nennt sich Komplettstatus der Darmflora. Da diese Laboruntersuchung von den Kassen meist nicht mehr bezahlt wird, kannst du sie auch selbst machen. Rufe ein Labor an und sage, was du gern untersuchen lassen möchtest. Sie schicken dir dann die notwendigen Utensilien per Post zu.

Code: Alles auswählen
Labor Dres. Hauss
Postfach 1207
24332 Eckernförde

Telefon:  (0 43 51) 71 26-81
Telefax:  (0 43 51) 71 26-83
E-Mail:   [EMAIL]laborinfo@t-online.de[/EMAIL]
Internet: [URL]http://www.hauss.de[/URL]

Sehr gute Pilzdiagnostik/-identifikation.

Code: Alles auswählen
Labor des Instituts für Mikroökologie
Auf den Lüppen 8
35745 Herborn

Telefon:  (0 27 72) 9 81-0
Telefax:  (0 27 72) 9 81-151
E-Mail:   [EMAIL]info@mikrooek.de[/EMAIL]
Internet: [URL]http://www.mikrooek.de[/URL]
Hotline für Heilpraktiker und Patienten: (0 27 72) 9 81-199

Code: Alles auswählen
ENTEROSAN® Labor L+S AG
Mangelfeld 4
97708 Bad Bocklet-Großenbrach

Telefon:  (0 97 08) 91 00-0
Telefax:  (0 97 08) 91 00-36
E-Mail:   [EMAIL]info@enterosan.de[/EMAIL]
Internet: [URL]http://www.enterosan.de/[/URL] und [URL]http://www.labor-ls.de/[/URL]
Hotline:  (08 00) 9 77 08 98

Sehr gute Darmfloraanalyse (Komplettstatus).
Pilzdiagnostik infolge zu kurzer Bebrütungszeit (nur 3 Tage) weniger gut.

Code: Alles auswählen
GANZIMMUN Diagnostics AG
Hans-Böckler-Straße 109
55128 Mainz

Telefon:  (0 61 31) 72 05-0
Telefax:  (0 61 31) 72 05-100
E-Mail:   
Kontaktformular: [URL]http://www.ganzimmun.de/seiten/contact.php?action=contact_email_form[/URL]
Internet: [URL]http://www.ganzimmun.de[/URL]
Hotline für Fragen: (0 61 31) 72 05-0
Patientenanfragen:  (0 61 31) 72 05-161
Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr.


Anhand des Befunds kann man ersehen, in welche Richtung das Gleichgewicht der Darmbakterien gestört ist. Die zu niedrig vorhandenen Bakterien müssen wieder aufgebaut, die krankmachenden zurückgedrängt werden.
Du kannst die Befunde ins Forum stellen. Wir schauen dann mal drüber und geben dir Tips, wie du vorgehen solltest.

Ernährungsumstellung und Probiotika gehören unbedingt zur Therapie, aber nicht nur.

Lies mal bitte hier:
http://www.candida-info.de/forum/span-style-color-red-die-t8016.html
http://www.candida-info.de/forum/span-style-color-red-darmsanierung-t7472.html
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23756
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

Beitragvon Renehd » 18.09.2012 05:33

Hi,
Ganzimmun macht jetzt für Selbstzahler über http://www.Medivere.de
Renehd
Renehd
Fleißiges Forumsmitglied
Fleißiges Forumsmitglied
 
Beiträge: 815
Registriert: 07.11.2008 03:09

Beitragvon Walter77 » 18.09.2012 08:04

Danke euch für die Informationen. Finde ich echt super...
Walter77
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: 17.09.2012 09:42

Beitragvon Walter77 » 19.09.2012 09:08

Hi Krasny,

ich habe von einem Labor mal für die Untersuchung erforderliche Sachen angefordert. Ich würde dann die Ergebnisse reinstellen damit ihr mal drüber schauen könnt. Da wäre ich euch sehr dankbar.

Wie lange macht es Sinn die Antipilz Mittel (Nystatin und GKE) zu nehmen?


Walter77
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: 17.09.2012 09:42

Beitragvon Krasny » 19.09.2012 11:53

Hallo, Walter,

klar schauen wir über die Ergebnisse mal drüber. Welches Labor hast du gewählt?

Nystatin nimmt man 2 - 4 Wochen (in Extremfällen bis zu 6 Wochen). Im Anschluß kann man mit einem sanfteren natürlichen Antimykotikum weitermachen, z. B. Caprylsäure, Oreganoöl, Pau D'Arco, Olivenblattextrakt usw.
Wie lange, das ist von Fall zu Fall verschieden.
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23756
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

Beitragvon Walter77 » 19.09.2012 01:25

Hi Krasny,

ich habe beim Labor ENTEROSAN Labor L+S AG in Bad Bocklet-Großenbrach angefragt.

Ich hätte noch eine Frage...
Da ich (und die Ärzte) für die anderen Beschwerden (Prostata, Harnwege und Gelenke) keine Erklärung habe, aber in mehreren Foren steht dass ein Candida Befall sehr wohl solche Beschwerden auch verursachen kann.

Kommen diese Beschwerden dadurch dass der Pilz die anderen Organe auch befallen hat, oder weil der Darm durch den Befall durchlässig für Nährstoffe und Virtamine geworden ist durch diese Mängel dann...???

LG
Walter77
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: 17.09.2012 09:42

Nächste

Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste