Könnt ihr mir helfen?

Hier kannst du Fragen stellen und Antworten finden :)

Könnt ihr mir helfen?

Beitragvon Favola » 03.07.2013 10:42

Hallo liebe Community, könnt ihr mir helfen? Bin im Moment doch sehr verzweifelt. Kurz ein paar Angaben zu mir: Ich bin weiblich, 22 Jahre alt und verhaltensgestört (neurotische Störungen). Ich leide an Hiatushernie und dadurch bedingt Reflux, Zöliakie und nun offenbar auch noch an Pilzen. :( Das Dumme ist, dass die Pilze im Zuge einer Magenspiegelung bereits vor 2 Monaten in der Speiseröhre entdeckt wurden. Damals waren sie aber nur spärlich angesiedelt. Jedoch habe ich den Befund mir niemals geben lassen und erst jetzt, nach 2 Monaten, daran gedacht, zum Arzt zu gehen und mir den Befund geben zu lassen. Ich muss halt regelmäßig Magenspiegelungen durchführen lassen wegen dem Reflux, da habe ich es beim letzten Mal einfach verpennt, weil ich ja auch immer so oft Probleme mit mir selbst hab aufgrund meiner Behinderung, und dann manchmal wochenlang nicht so gut klar komme. Ich habe den Pathologie-Befund einfach mal als Anlage beigefügt. Da steht etwas von Speiseröhrenpilz drin. Naja, gestern war ich dann wie gesagt doch endlich mal beim Arzt wegen dem Befund und er hat mir einfach eine "Adiclair Suspension 24 ml N1" als Rezept mitgegeben. Ich denke aber, da ich nun sooo lange gewartet habe, hat sich der Pilz bestimmt schon weit ausgebreitet. :( Zumal ich seit ca. 2 Wochen auch ein Brennen im Hals und Rachen habe. Nehme wegen dem Reflux täglich Ranitidin und dachte erst, es liegt daran, dass dieses Medikament nachlässt, aber es ist wohl eher der sich ausbreitende Pilz. Könnt ihr mir weiterhelfen, was ich nun am besten tun sollte? Und könnt ihr mir bitte auch die genauen Namen der Medikamente aufschreiben, die ihr mir empfehlt? Ich habe mich ja schon hier im Forum etwas umgesehen, aber kann mit "Probiotika" und dergleichen halt noch nicht viel anfangen. Das Blöde ist halt auch, dass ich GENAU JETZT den ersten Verehrer in meinem Leben habe. Ich hatte mich letzte Woche so darüber gefreut, nun erfahre ich heute das mit dem Speiseröhrenpilz. Was soll ich ihm denn nun sagen, dass er sich noch ein paar Jahre gedulden müsste mit einer Beziehung, bis ich vollständig "saniert" bin, damit er nicht Gefahr läuft, auch an Pilzen zu erkranken? Oder dass sich unsere Beziehung leider auf Händchenhalten beschränken muss und wir auch nicht zusammen wohnen können? :( Ich hätte mir ja einfach mal den Befund eher geben lassen können, dann hätte ich ein paar Wochen dieses Adiclair genommen und vielleicht wäre alles gut gewesen. Jetzt hat sich der Pilz bestimmt schon total ausgebreitet. Ich habe ganz schön Angst, was diese Diagnose angeht. Naja, weil ich eigentlich ständig Angst habe, aber das mit dem Pilz jetzt hat mich mal wieder vollends in ein tiefes Loch gestürzt. :( Könnt ihr mir weiterhelfen? Vielen Dank im Voraus! Favola Edit: JEtzt habe ich schon 2 x versucht, den Text übersichtlicher durch Absätze zu gestalten, aber das geht offenbar nicht. Beim Absenden schiebt er sich imemr wieder zusammen. Aber gut, steht ja trotzdem das gleiche drin.^^
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Favola
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 03.07.2013 11:38

Beitragvon Krasny » 03.07.2013 11:13

Hallo, Favola,

willkommen bei uns.

Wenn du mir deine PLZ nennst, kann ich dir Adressen von Ärzten und HPs in deiner Nähe schicken. Es ist schwierig, den Pilz selbst zu behandeln. Einfach auf gut Glück loslegen, funktioniert auch nicht.

Die dauerhafte Einnahme von Protonenpumpenhemmern (Säurehemmern) ist nicht gut. Der Körper versucht nach Nachlassen der Wirkung verstärkt Magensäure zu produzieren, um den Mangel auszugleichen.

Zu deinem Befund:
1. Hast du viel Kuhmilch getrunken?
2., 3. Helicobacter pylori wurde nicht nachgewiesen.
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23756
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

Beitragvon Favola » 04.07.2013 05:57

Krasny, danke für deine Antwort! Mein PLZ-Gebiet ist 15xxx. :) Oh ja, Kuhmilch war immer mein zweiter Vorname. :( Täglich mehrere Gläser + noch in vielen anderen Speisen. Denke mal auch, darauf sollte ich jetzt achten. Mit dem Gluten war ich um ehrlich zu sein auch nicht immer konsequent. Wenn ich ab jetzt Gluten und Laktose strikt weglasse und so eine Pilztherapie mache, kann ich dann für immer wieder geheilt werden?
Favola
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 03.07.2013 11:38

Beitragvon Favola » 04.07.2013 07:33

Oh nein, könnte ich meine Eltern abgesteckt haben?
Weil ich ja noch zu Hause wohne und wir dementsprechend die gleiche Toilette und den gleichen Zahnputzbecher benutzen, uns küssen und umarmen.
Wenn ich aus einer Tasse trinke oder Besteck benutze, wird das nach einem Abwasch pilzfrei?

Verdammt, ich habe solche Angst, meine Eltern angesteckt zu haben bzw. unser Haus schon "verpilzt" zu haben. Zumal meine Eltern auch noch Gastronome sind, die dürfen doch keinen Pilz haben!
Habe heute morgen mit ihnen darüber geredet, aber sie meinten nur, ich wäre mal wieder hypochondrisch und solle mir nicht so viele Gedanken machen.
Favola
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 03.07.2013 11:38

Beitragvon Krasny » 04.07.2013 01:05

Hallo, Favola,

Kuhmilch, insbesondere von den hochgezüchteten Hochleistungsrassen, enthält viel Kasein. Es verklebt die Dünndarmzotten und reißt sie ab. Im Laborbefund stand nämlich, daß deine Dünndarmzotten geschädigt sind ("...stark abgeflachte Dünndarmzotten"). Deshalb war sofort meine Frage an dich, ob du viel Milch tinkst.
Entgegen allem Werbe-Blabla ist Kuhmilch höchst ungesund. Das enthaltene Kasein schädigt die Darmzotten. Den Knochen wird Kalzium entzogen.

Man kann geheilt werden, wenn man konsequent ist. Aber es ist nicht ganz einfach. Besser auch, man hat einen erfahrenen Therapeuten an seiner Seite. Ich schicke dir Adressen separat per PN.

Na ja, in Panik mußt du nicht gleich verfallen. Candida wird insbesondere beim Austausch von Körperflüssigkeiten (Küssen, Sex) weitergegeben. Ein bloßer Händedruck schadet nicht. Lies dir mal bitte folgende Themen im Forum durch:
http://www.candida-info.de/forum/showthread.php?t=7880
http://www.candida-info.de/forum/showthread.php?t=7917
http://www.candida-info.de/forum/showthread.php?t=8184
http://www.candida-info.de/forum/showthread.php?t=8359
http://www.candida-info.de/forum/ansteckungii-t9081.html?t=9081
http://www.candida-info.de/forum/showthread.php?t=10210
http://www.candida-info.de/forum/partner-immer-mit-behandelni-t10711.html?t=10711
http://www.candida-info.de/forum/showthread.php?t=7865

Artikel von Prof. Hans Rieth (Beitrag von Kaidrun):
http://www.candida-info.de/forum/showthread.php?t=13296
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23756
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

Beitragvon Favola » 05.07.2013 11:38

Ich habe mal angerufen in mehreren Praxen, habe aber stets Termine mit langen Wartezeiten erhalten (frühestens ab Oktober).
Soll ich nun erstmal selbst versuchen, das Problem anzugehen, oder meinen Pilz solange "behalten"?
Favola
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 03.07.2013 11:38

Beitragvon Krasny » 05.07.2013 11:50

Hallo, Favola,

3 Monate ist doch recht viel Zeit, wenn es dir nicht gut geht. Aber so läuft es in unserem Gesundheitssystem mittlerweile. :autsch:

Du könntest schon mal eine Stuhluntersuchung in Auftrag geben, am besten einen Komplettstatus der Darmflora machen lassen. Geeignete Labore sind Ganzimmun/Medivere, Enterosan oder auch Dres. Hauss.

Labor Dres. Hauss:
Code: Alles auswählen
Labor Dres. Hauss
Postfach 1207
24332 Eckernförde

Telefon:  (0 43 51) 71 26-81
Telefax:  (0 43 51) 71 26-83
E-Mail:   [EMAIL]laborinfo@t-online.de[/EMAIL]
Internet: [URL]http://www.hauss.de[/URL]

Sehr gute Pilzdiagnostik/-identifikation.

Code: Alles auswählen
Institut für Mikroökologie
Auf den Lüppen 8
35745 Herborn

Telefon:  (0 27 72) 9 81-0
Telefax:  (0 27 72) 9 81-151
E-Mail:   [EMAIL]info@mikrooek.de[/EMAIL]
Internet: [URL]http://www.mikrooek.de[/URL]
Hotline für Heilpraktiker und Patienten: (0 27 72) 9 81-199

Code: Alles auswählen
ENTEROSAN® - Labor L+S AG
Mangelfeld 4
97708 Bad Bocklet-Großenbrach

Telefon:  (0 97 08) 91 00-0
Telefax:  (0 97 08) 91 00-36
E-Mail:   [EMAIL]info@enterosan.de[/EMAIL]
Internet: [URL]http://www.enterosan.de/[/URL] und [URL]http://www.labor-ls.de/[/URL]
Hotline:  (08 00) 9 77 08 98

Sehr gute Darmfloraanalyse (Komplettstatus).
Pilzdiagnostik infolge zu kurzer Bebrütungszeit (nur 3 Tage) weniger gut.

Code: Alles auswählen
GANZIMMUN Diagnostics AG
Hans-Böckler-Straße 109
55128 Mainz

Telefon:  (0 61 31) 72 05-0
Telefax:  (0 61 31) 72 05-100
E-Mail:   
Kontaktformular: [URL]http://www.ganzimmun.de/seiten/contact.php?action=contact_email_form[/URL]
Internet: [URL]http://www.ganzimmun.de[/URL]
Hotline für Fragen: (0 61 31) 72 05-0
Patientenanfragen:  (0 61 31) 72 05-161
Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr.
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23756
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

Beitragvon Favola » 05.07.2013 12:23

Danke Krasny.
Jetzt habe ich aber doch einen Termin für in 2 Wochen bekommen von einer der HP aus deiner Liste. :) Den warte ich erstmal ab.
Ich werde dann weiterberichten.

Weißt du, ob die bei mir "atrophischen", stark abgeflachten Dünndarmzotteln wieder vollständig erholen und gesund werden können? (Also zu "nicht-infiltrativen" Zotteln, wie man das nennt.) Oder ist so ein Zustand "irreversibel", also einmal kaputt - immer kaputt?
Favola
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 03.07.2013 11:38

Beitragvon Krasny » 05.07.2013 11:19

Hallo, Favola,

ja, die Dünndarmzotten können sich erholen bzw. regenerieren. Das dauert ca. 6 Monate, wenn du in dieser Zeit keine Kuhmilch trinkst.
Wären für dich Ziegen- oder Schafsmilchprodukte eine Alternative oder Sojamilch? Büffelmilch und Büffelmilchkäse geht auch.
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23756
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

Beitragvon Favola » 15.07.2013 09:58

Hallo Krasny, hallo liebe Forenmitglieder,

ich musste meinen Termin erstmal absagen, da ich mich ja in teilstationärer Behandlung seit einiger Zeit befinde, immer bis abends in der Klinik bin und nicht wegdarf, außer bei einem medizinischen Notfall.

Meine Apothekerin hat mir jetzt erstmal Adiclar Suspension und Tabletten verschrieben. Soll ich die einfach schonmal einnehmen? Oder doch erstmal ganz bis zum Arzttermin abwarten, der allerdings noch 2, 3 Monate auf sich warten lassen könnte? Ernährungstechnisch halte ich mich schon relativ gut an die Pilz-Therapie, denke ich (wenig Zucker, keine Hefe, Essen nach dem Diätplan).

Des Weiteren habe ich eine ganz andere Frage: Letzte Woche habe ich so ein halbes Grillhähnchen gegessen. Sehr schnell, geschlungen und viel dabei geredet. Naja, einen Tag später hatte ich Schluckbeschwerden und ein seltsames Fremdkörpergefühl im Hals. Gestern habe ich Salat gegessen, der wurde gemacht in einem... nunja... Tierstall. Während des Essens verspürte ich diemsal einen kurzen Stich im Rachen, der aber gleich wieder weg war. Nunja, jetzt habe ich bis heute ein ganz komisches Fremdkörpergefühl im Hals, manchmal Schmerzen beim Schlucken. Ich muss dazu allerdings sagen, dass ich ja auch mit Sodbrennen kämpfe und nun auch noch mit den Pilzen. Ich weiß nun nicht genau, wie ich mich verhalten soll. Meine Eltern sagen, abwarten, wenn da was im Hals wäre, würde ich das schon bald durch Fieber merken. Ich denke mal nicht, dass ich etwas im Hals habe, bin mir aber wie gesagt nicht sicher. Habe nun aber gerade mehrere Magenspiegelungen aufgrund MAgengeschwür und Sodbrennen und Zöliakie hinter mir und war auch mehrmals beim HNO-Arzt... die Ärzte sind bestimmt schon genervt genug von mir, wenn ich jetzt auch noch mit so einer diffusen Geschichte ankomme...

Vielen Dank für eure Hilfe! :)
Favola
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 03.07.2013 11:38

Nächste

Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 15 Gäste