Meine Stuhltransplantation

Hier kannst du Fragen stellen und Antworten finden :)

Re: Meine Stuhltransplantation

Beitragvon olli » 28.07.2016 03:12

Das war bei mir auch so, warte mal noch etwas ab. Bei mir kam auch erstmal vieles wieder zurück. Aber es wird scheinbar immer wieder weiter gebessert. Vielleicht sind das auch sterbende pilze, bzw. Deren gifte von den pilzleichen. Ich kann seit dem endlich wieder, nach fast 1,5 jahren arbeiten und insgesamt geht es mir schon vielbesser.
Wichtig ist, das du weiter den darmaufbau machst. Nur nicht ausruhen jetzt. Die besserung tritt eben nicht über nacht ein, wie einige forenkasper meinen. Kann ja auch nicht...
15.02.16 (Dres. Hauss)
Escheriechia coli 10*7
Enterococcus spec.10*4
Lactobacillus spec.10*4
clostridium spec.10*5 - 10*6
Candida albicans 10*5
PH - Wert 7,5
Fäulnisflora - hoch
Säurungsflora -zu niedrig
Benutzeravatar
olli
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 439
Registriert: 12.05.2015 04:16
Wohnort: Hamburg

Re: Meine Stuhltransplantation

Beitragvon GlabrataGeplagt » 28.07.2016 06:45

Danke Olli,

Im Moment führe ich Symbioflor 2 und Lactobact Premium zu.
Den Verdacht , das die Pilze eventuell absterben,hätte ich auch schon.
nur dieses Unterzuckerungen,und das bematschte im Kopf machen einen wahnsinnig.

Mfg
GlabrataGeplagt
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.09.2014 06:54

Re: Meine Stuhltransplantation

Beitragvon olli » 28.07.2016 08:50

Ich weiß nicht sicher ob es so ist, da kann krasny sicher mehr zu sagen, da aber die stuhlflora zum guten verändert wurde, hat der pilz nicht mehr so leichtes spiel. Mir war aufgefallen, das nach der ST der pilz anfing zu wandern, er scheint sich nicht mehr wohl zu fühlen und sucht nach einem besseren ort, das bringt den körper auch fies durcheinander. Ich bekam zb. Nach der St böse Hautausschläge die fürchterlich juckten. In bereichen, wo ich zuvor nie probleme hatte.
An den fingern waren die ausschläge so heftig, das die viecher anfingen aufzuplatzen, als ich wieder anfing zu arbeiten. Jetzt klingt alles wieder ab und mir geht's gut dabei. Ich denke es sind die gifte...
Halt durch...
15.02.16 (Dres. Hauss)
Escheriechia coli 10*7
Enterococcus spec.10*4
Lactobacillus spec.10*4
clostridium spec.10*5 - 10*6
Candida albicans 10*5
PH - Wert 7,5
Fäulnisflora - hoch
Säurungsflora -zu niedrig
Benutzeravatar
olli
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 439
Registriert: 12.05.2015 04:16
Wohnort: Hamburg

Re: Meine Stuhltransplantation

Beitragvon olli » 28.07.2016 08:52

Den matsch im kopf hatte ich auch heftig, auch das ist schon viel besser geworden. Nur der tinitus ist noch stark da.
15.02.16 (Dres. Hauss)
Escheriechia coli 10*7
Enterococcus spec.10*4
Lactobacillus spec.10*4
clostridium spec.10*5 - 10*6
Candida albicans 10*5
PH - Wert 7,5
Fäulnisflora - hoch
Säurungsflora -zu niedrig
Benutzeravatar
olli
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 439
Registriert: 12.05.2015 04:16
Wohnort: Hamburg

Re: Meine Stuhltransplantation

Beitragvon GlabrataGeplagt » 29.07.2016 10:08

Der Tinitus ist bei mir heftig,wenn mein Oberbauch oder eben das Zwerchfell extrem drückt.
Manche Tage ist er fast weg.

Ich kann nur sagen,sowie das Zwerchfell abgesenkt ist,ändert sich auch mein Puls...
Abgesenkt 53bpm
Hochstehend um die 90 bpm

Ist schon bemerkenswert,wie sich die Symptome der Betroffenen ähneln.
GlabrataGeplagt
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.09.2014 06:54

Re: Meine Stuhltransplantation

Beitragvon GlabrataGeplagt » 29.07.2016 10:11

"An den fingern waren die ausschläge so heftig, das die viecher anfingen aufzuplatzen"

Dieses Phänomen hab ich auch beobachtet.
Bei mir an beiden Daumen.
Erst ist es wie extreme Hornhaut,und danach fängt es an einzureißen .
Was jetzt auch weg ist.
GlabrataGeplagt
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.09.2014 06:54

Re: Meine Stuhltransplantation

Beitragvon olli » 29.07.2016 01:32

bei mir zwischen dem Ringfinger und den Mittelfinger am schlimmsten, aber auch an anderen Fingern. Ich hatte die ganz schlimm zum widereinstieg ins Berufsleben. Ein paar Handgriffe und meine Finger bluteten, weil die Dinger aufplatzten. Das ist dann zurückgegangen und bisher nicht wieder gekommen. Auf dem Rücken (eher seitlich) hatte ich immer fiese Exeme, die selbst für den Hautarzt wie Gürtelrose aussahen. Seit der ST (etwas danach) ist das auch fast komplett weg, nicht ganz, aber viel besser.

Ich denke, selbst mit der ST wird es sehr lange dauern, aber es ist eine gute starthilfe für den Körper. Ich glaube nicht, das Probiotika ohne die ST dauerhaft besserung bringen, dafür war der Körper zu weit im Keller. Von den Kosten her ist es mindestens genauso teuer, als wenn man eine ST bezahlt (war jedenfalls bei mir so)
15.02.16 (Dres. Hauss)
Escheriechia coli 10*7
Enterococcus spec.10*4
Lactobacillus spec.10*4
clostridium spec.10*5 - 10*6
Candida albicans 10*5
PH - Wert 7,5
Fäulnisflora - hoch
Säurungsflora -zu niedrig
Benutzeravatar
olli
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 439
Registriert: 12.05.2015 04:16
Wohnort: Hamburg

Re: Meine Stuhltransplantation

Beitragvon BamOida » 20.09.2016 08:39

Still ists geworden hier. Wie geht's euch Leute? Lässt uns Kranke nicht hängen ;)
BamOida
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.08.2016 09:10

Re: Meine Stuhltransplantation

Beitragvon olli » 21.09.2016 03:56

BamOida hat geschrieben:Still ists geworden hier. Wie geht's euch Leute? Lässt uns Kranke nicht hängen ;)


Nie würden wir Dich hängen lassen :-D

Da nach ca 1 Monat mein Stuhl nicht mehr so wie am Anfang der ST aussah und meine Erschöpfungszustände langsam wieder kamen, hab ich eine weitere St durchführen lassen. Nun heißt es wieder abwarten, ob diese sich diesmal länger hält. Meine Frau Frau hat auch gleich eine mit bekommen.

insgesamt gehts mir viel besser wie vor der ST, Ich bleibe weiter Arbeitfähig und hatte bisher keine weiteren bösen Ausfälle. Sehstörung leider schlechter geworden, Atemnot insgesamt besser bis gut. Abends nach der Arbeit bin ich jetzt früher richtig kaputt, das war vor der Erkrankung nicht so, aber ich schaffe den Tag und kann somit wieder Geld verdienen.

Ich muß wie gesagt nun abwarten, wie die zweite ST anschlägt und werde dann berichten.

Gruß Olli
15.02.16 (Dres. Hauss)
Escheriechia coli 10*7
Enterococcus spec.10*4
Lactobacillus spec.10*4
clostridium spec.10*5 - 10*6
Candida albicans 10*5
PH - Wert 7,5
Fäulnisflora - hoch
Säurungsflora -zu niedrig
Benutzeravatar
olli
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 439
Registriert: 12.05.2015 04:16
Wohnort: Hamburg

Re: Meine Stuhltransplantation

Beitragvon Roxanne » 16.04.2017 06:11

Huhu,

und, gibt es was Neues? Ich denke auch an eine ST und eine Freundin von mir ist auch eine Kandidatin... ;)
Roxanne
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.09.2007 08:09

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste