Rheumatische Beschwerden

Hier kannst du Fragen stellen und Antworten finden :)

Re: Rheumatische Beschwerden

Beitragvon Basstrombone » 08.11.2019 09:31

Bei Vit D3 sehe ich schon einen Sinn, da der Körper nichts davon abbekommt im Winter, da die Sonne zu tief steht.


auch im Sommer bekommt der Normalbürger zu wenig Sonne ab....wir sind ja alle wieder Höhlenmenschen geworden und sind meist in geschlossenen Räumen unterwegs...mein Doc meint, dass auch im Sommer nur in der zeit zwischen 11 und 16 Uhr (wegen Sonennstand-Winkel) Vit. D gebildet werden kann und die ausreichende Menge auch nur dann gebildet wird, wenn man 2/3 der nackten Körperoberfläche 2 h der prallen Sonne aussetzt OHNE Sonnenschutz...

Und wer hat dazu schon die Möglichkeit ?

Gerade gute Ärzte die z.b. Depressionen gut behandeln achten immer auf hohe Vit. d3 Spiegel bei Ihren Patienten...gerade bei dem Krankheitsbild wird empfohlen Werte oberhalb von 60 zu erreichen....besser sogar 90...

Ich halte gerade im Vit. D Bereich die von Normalärtzen empfohlenen Zielwerte für zu gering...und vielleicht macht gerade hier die Pharmaindustrie den umgekehrten trick....wenig bis garkein D3 an den Mann bringen, damit Folgeerkrankungen wie z.b. Depressionen kommen, die dann viel länger und mit anderen rezeptpflichtigen Medikamenten dauerbehandelt werden müssen....

Und mal ehrlich...ne 1/2 Jahrespackung D3 mit 5000 IE pro tag kostet ca. 15 Euro...sehe da jetzt kein Riesengewinn der Nahrungsergänzungsindustrie....

Und ich sehe im D3 "Gewerbe" jetzt auch werbestrategiemäßig gar kein "Drücken" oder Beeinflussung der Pharmaindustrie, dass D3 nun in Massen genommen werden müsse....das iss z.b. anders bei sinnlosen Lifestylemedikamenten wie Vitasprint oder so.....die Werbung nervt und gaukel einem vor, man müsse immer energiegeladen sei und das klappe nur wenn man Vitasprint nähme...von daher weis ich was du meinst und verstehe dich gut, aber im D3 Bereich ist es eher umgekehrt....
Basstrombone
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 145
Registriert: 14.07.2013 05:54

Re: Rheumatische Beschwerden

Beitragvon Erich » 28.06.2020 09:29

Rheuma, Osteoporose oder Arthrose sind ab einem gewissen Alter nichts Ungewöhnliches, aber wie mein Vorredner schon geschrieben hat, Höhlenmneschen sind wir wirklich wieder geworden. Man kann sich doch mehr bewegen, an dirfrische Luft gehen und durch die richtige Ernährung und gute Nahrungsergänzungsmittel dazu beitragen, dass die Qualität der Knochen verbessert wird, so dass die Chancen für solche Erkrankung verringer werden.
Bei mir wurde leider sehr früh festgestellt, dass meine Knochen zu Brüchen neigen, so dass mir mein Arzt empfohlen hat Vitamin K2 einzunehmen. Ich habe lange nach einem guten Vitamin K2 Präparat gesucht, denn ich wollte unbedingt ein natürliches Produkt ohne irgendwelche Zusatzstoffe. Ich kaufe meine Vitamin K2 Tabletten seit einigen Jahren hier vitaminexpress.org/de/vitamin-k2-kaufen und nehme sie regelmäßig ein. Ich habe gelesen, dass man dieses Vitamin auch in einem gewissen Alter, wenn man schon an einer Knochenerkrankung leidet, einnehmen kann. .
Mein Tipp wäre daher, einfach mal Vitamin K2 auszuprobieren.
VG
Erich
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.06.2020 02:17

Vorherige

Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 22 Gäste