Ich finde die Ursache nicht :(

Hier kannst du Fragen stellen und Antworten finden :)

Re: Ich finde die Ursache nicht :(

Beitragvon Sorgenfall » 15.01.2020 02:59

Bei Dir scheint grundsätzlich der Stoffwechsel durcheinander zu sein. Schilddrüse und ACTH ist ja auch erhöht was auf Stress hinweist. Vermehrte Cortisolausschüttung unterdrückt das Immunsystem. Vitamin D Mangel schwächt das Immunsystem und die Darmflora. Auch eine falsche oder einseitige Ernährung verschiebt die Darmflora. Es muss nicht immer an Antibiotika liegen, wobei das bei den meisten der Fall ist. Die Thyroxin Unverträglichkeit kann an vielen Dingen liegen. Welches LT hattest Du? Nicht jeder kann jedes Präperat gleich gut ab. Aber vor allem dein außer Kontrolle geratener ft3 wird die Probleme machen. So gesehen bist du in Überfunktion und dein Regelkreis pumpt aber immer weiter TSH nach. Ist der TSH suprimiert durch LT sinkt dein ft3 nicht ab wie es eigentlich sein sollte sondern steigt weiter. Deshalb war meine Frage ob TRAK AK auch getestet wurden. So eine Konstellation ist mir persönlich auch noch nicht unter gekommen. Bezüglich Candida hatten wir ja schon auf eine Darmfloraanalyse hingewiesen.

Lg
Sorgenfall
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 102
Registriert: 04.09.2019 08:29

Re: Ich finde die Ursache nicht :(

Beitragvon purefan2003 » 15.01.2020 11:01

Hallo
Ja TR AK sind auch negativ. Cortisol ist wie gesagt in Norm, deswegen glaub ich eher weniger an eine übermäßige Ausschüttung.Auch war ich seitdem ich Thyroxin genommen hab , nie mehr krank gewesen.
LT hatte ich schon von Henning , Merck und Hexal. Immer dasselbe , ft3 zu hoch.
Zusätzlich war der Leberwert GPT auch immer erhöht. Vermutlich durch den hohen ft3.

Ach ist doch alles zum Mäuse melken :(
purefan2003
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.08.2013 10:16

Re: Ich finde die Ursache nicht :(

Beitragvon Sorgenfall » 16.01.2020 07:58

Wurde den die Leber, Galle und Bauspeicheldrüse organisch mal abgeklärt? Erhöhte Leberwerte treten auch immer wieder bei ausgeprägtem Vitamin D Mangel auf. Wobei GPT ein recht später Marker ist was Leberschäden betrifft. Da Vitamin D3 in der Leben zum aktiven Hormon umgebaut wird könnte da die Ursache für das erhöhte GPT liegen. Ggf in Verbindung mit den Pilzgiften von Candida.
Sorgenfall
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 102
Registriert: 04.09.2019 08:29

Re: Ich finde die Ursache nicht :(

Beitragvon purefan2003 » 17.01.2020 07:20

Ja Leber Galle BSP wurden mal vor Jahren geschallt, alles o.k

Mhh woher hast du denn die Infos über die Leber und dem Vit D Mangel?
purefan2003
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.08.2013 10:16

Re: Ich finde die Ursache nicht :(

Beitragvon Sorgenfall » 17.01.2020 07:46

Wenn dein Englisch einigermaßen ist schau bei Pubmed. Ansonsten kannst ja mal einfach googeln ;)
Sorgenfall
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 102
Registriert: 04.09.2019 08:29

Re: Ich finde die Ursache nicht :(

Beitragvon Fun » 21.01.2020 09:36

purefan2003 hat geschrieben:
Aber hat eine Dysbiose nicht meist auch eine Ursache ?

Mein Arzt sieht halt eine Verbindung zwischen der Thyroxin UV und dem Darm. Nur hab ich noch nie gehört dass Candida durch L Thyroxin wächst


Hallo purefan2003,

L Thzroxin wirk leider auch negativ auf den Darm/Bakterien.

Siehe meinen Beitrag hier: viewtopic.php?f=40&t=20425

Das kann schon reichen alles aus dem Gleichgewicht zu bringen.
Gruß
Fun

Hör und achte auf deinen Körper und gib nichts darauf, was andere sagen (wenn du weißt, es ist nicht so). Jeder Körper ist anders und nichts ist bei jedem gleich. Kollektivaussagen bringen dir nichts, wenn du was Seltenes hast.
Fun
Erfahrenes Forumsmitglied
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Beiträge: 109
Registriert: 14.05.2019 06:49

Re: Ich finde die Ursache nicht :(

Beitragvon purefan2003 » 10.03.2020 04:42

Hallo zusammen!

Ich hab mal vier Wochen KHs eingeschränkt und zusätzlich GKE Kapseln eingenommen. Die Verdauungsbeschwerden sind in dieser Zeit komplett verschwunden, nur habe ich seitdem ich wieder vermehrt KHs zu mir nehme, die altbekannten Blähungen :(

Somit frag ich mich weiterhin, was die Ursache sein könnte. Schwermetalle sind es definitv nicht, wurde ja durch einen DMPS Test ausgeschlossen. Wie gesagt, was mir komisch vor kommt ist dass der Candida durch das L Thyroxin noch schlimmer wurde. L Thyroxin hat ja größtenteils Einfluss auf die Nebennieren....Da war ein Speichelcortisoltest aber in Ordnung nur das ACTH ständig erhöht....Irgendwas stimmt da nicht :(
purefan2003
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.08.2013 10:16

Re: Ich finde die Ursache nicht :(

Beitragvon Krasny » 11.03.2020 07:05

Für die Beseitigung der Pilze reicht es nicht aus, mal für 4 Wochen Kohlenhydrate einzuschränken oder wegzulassen - was übrigens nicht möglich ist, denn außer Wasser enthalten alle Nahrungsmittel mehr oder weniger Kohlenhydrate. Im Notfall kann der Pilz auch auf Eiweißverwertung umstellen.
Eine Therapie fußt auf mehreren Säulen. Das Problem muß ganzheitlich angegangen werden. Ohne Milieuänderung verschwindet der Pilz auf Dauer nicht.

Möglicherweise hast du mit deiner KH-armen Diät die Gärungsflora zurückgedrängt, aber sie hat sich dann schnell erholt, nachdem du wieder "normal" gegessen hast.
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23756
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

Re: Ich finde die Ursache nicht :(

Beitragvon purefan2003 » 13.03.2020 01:26

Danke !

Milieuänderung ist ein gutes Stichwort, nur weiß ich leider nicht was geändert werden muss.

Ständig lese ich dass Schwermetalle von Pilzen gebunden werden und auch viele Amalgambelastete schreiben von ähnlichen Erfahrungen .

Da aber Schwernetalle bei mir ausgeschlossen sind , hab ich mittlerweile keinen Plan mehr
purefan2003
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.08.2013 10:16

Re: Ich finde die Ursache nicht :(

Beitragvon Krasny » 22.03.2020 09:25

Die meisten Menschen in den sog. entwickelten Industriestaaten sind übersäuert. Das liegt an der katastrophalen Ernährung (zu viel Fleisch, tierisches Fett, Zucker), Streß, wenig Bewegung. Eine Mahlzeit sollte zu ca. 80 % aus basischen Nahrungsmitteln (Gemüse und Obst) bestehen und nur zu 20 % aus säuernden. Ich weiß, daß dies schwierig ist, besonders wenn man nicht alles selbst zubereiten/kochen kann.

Ich weiß nicht, wo du das "ständig" liest. Bei uns im Form wurde und wird immer wieder darauf hingewiesen, daß Hefepilze keine Bindungsmöglichkeiten für Schwermetalle besitzen. Diese abenteuerliche Theorie, daß Candida angeblich Schwermetalle bindet, ja sogar von unserem Körper toleriert werde, um ihn von den Schwermetallen zu entlasten, stammt von einem Dr. Thomas Rau. Er hat insofern recht, daß viele der Candida-Betroffenen an einer Schwermetallbelastung leiden, welche das Immunsystem schwächt. Deshalb kann sich der Pilz ansiedeln.

Wieso sind bei dir Schwermetalle ausgeschlossen? Wurde ein Mobilisationstest mit DMSA oder DMPS gemacht?
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23756
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste