Darmpilz trotz Fluconazol

Hier kannst du Fragen stellen und Antworten finden :)

Darmpilz trotz Fluconazol

Beitragvon Tobias24 » 03.04.2020 06:26

Hallo zusammen,

ich bin relativ neu hier - habe aber schon fleißig das Forum "durchgelesen". Leider hab ich noch nicht so recht eine Antwort auf meine Problem gefunden.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen :-)

Meine Beschwerden: Blähungen, Verstopfung und Zunehmen ist auch mit mehr Essen nicht möglich. Blutwerte sind ohne Auffälligkeiten.
Vor ca. vier Wochen hat mein Internist einen Darmpilz durch eine Stuhlprobe festgestellt. Seit dem mache ich eine Candida-Diät. Medikamente: Habe als erstes Ampho Moronal (Tabletten) bekommen. Diese haben überhaupt nicht gewirkt. Es wurde weder schlimmer noch besser. Darauf hin habe ich Fluconazol bekommen. Nehme diese nun auch schon fast zwei Wochen. Die Beschwerden wurden ein kleines bisschen besser, sind aber noch deutlich vorhanden.

Heute Morgen habe ich mal den "Spucktest" durchgeführt. Es haben sich deutlich Fäden und Wolken gebildet.

Ich frag mich nun, kann das schon sein. Fluconazol gilt ja eher als "hartes" Medikament. Und trotzdem sind die Beschwerden da. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Was könnte ich nun probieren?

Was ich noch dazu sagen muss: Eine Erstverschlimmerung war bei mir weder bei den Ampho Moronal Tabletten noch beim Fluconazol.

Freue mich auf jeden kleinen Tipp/Erfahrungen :-)
Tobias24
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.03.2020 04:59

Re: Darmpilz trotz Fluconazol

Beitragvon saskia* » 04.04.2020 06:42

Fluconazol wirkt systemisch, aber nicht im Darminnenraum selbst. Dafür gibt man eigentlich zuvor Nystatin. Bei mir hat aber alles beide nichts genützt. Ich leite jetzt Schwermetalle aus und scheide zum ersten Mal tatsächlich auch Pilze aus. Trotzdem überlege ich immerzu, ob ich noch einmal etwas nehmen sollte, das direkt gegen die Pilze wirkt, aber bei mir gab es eher eine Verschlimmerung dadurch.
saskia*
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 07.01.2020 06:38

Re: Darmpilz trotz Fluconazol

Beitragvon Tobias24 » 05.04.2020 06:41

saskia* hat geschrieben:Fluconazol wirkt systemisch, aber nicht im Darminnenraum selbst. Dafür gibt man eigentlich zuvor Nystatin. Bei mir hat aber alles beide nichts genützt. Ich leite jetzt Schwermetalle aus und scheide zum ersten Mal tatsächlich auch Pilze aus. Trotzdem überlege ich immerzu, ob ich noch einmal etwas nehmen sollte, das direkt gegen die Pilze wirkt, aber bei mir gab es eher eine Verschlimmerung dadurch.


Vielen Dank für Deine Einschätzung :-) Dann ist ja eigentlich Fluconazol das falsche für einen Darmpilz, oder? Hier kann der Pilz sicher nicht komplett verschwinden?
Tobias24
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.03.2020 04:59

Re: Darmpilz trotz Fluconazol

Beitragvon Krasny » 13.04.2020 07:53

Hallo, Tobias,

willkommen bei uns.

Wurde denn bei der Stuhluntersuchung eine Resistenzprüfung der gefundenen Pilze durchgeführt? Und welcher Pilz wurde genau gefunden? Auch Amphotherizin B wirkt nicht gegen jeden Pilz, es kann auch durchaus Resistenzen geben.
Fluconazol wirkt in der Blutbahn, also systemisch, aber nicht im Darm. Das normale Vorgehen ist folgendes: erst mit einem topisch wirkenden Wirkstoff die Oberfläche der Schleimhäute behandeln (Darm und Mundraum) und dann zum Ende zu einen systemischen Wirkstoff hinzunehmen. Voraussetzung ist aber die Resistenzprüfung, anhand der die Wirkstoffe ausgewählt werden.

Antipilzdiät nicht vergessen und Beseitigung der Ursachen, die zur Pilzerkrankung führten. Darmflora sanieren. Dazu bitte hier lesen:
viewtopic.php?f=56&t=8016
viewtopic.php?f=56&t=8206
viewtopic.php?f=56&t=7472
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23754
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen


Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste