GKE / NEM und deren Einnahme

Hier kannst du Fragen stellen und Antworten finden :)

GKE / NEM und deren Einnahme

Beitragvon Knoxville » 07.09.2019 05:40

Hallo zusammen,

Da ich jetzt einige Monate am Stück Antibiotika nehmen musste (harnwegsinfekt),
Welcher immer noch nicht richtig weg ist, dachte ich mir, dass ich jetzt 1. candida mit Sicherheit haben werde und 2. das ganze vllt. Mit citrosept etwas behelfen kann ( citrosept habe ich hier und citricidal bestellt )

Dann habe ich noch folgende nem hier liegen .

Vitamin c 1000
B-100
Seleen 200
Chlorella
B12 als Spray
Einen Aminosäuren komplex
D3 Tropfen
Magnesium 200

Von dem gke habe habe ich jetzt angefangen mit 3 x 5 Tropfen, jeweils 30 Minuten vor dem Essen. Bis auf Durchfall, welcher sich aber noch im Zaun hält und Kopfschmerzen, keine großartigen Nebenwirkungen.

Nur wie und in welcher Reihenfolge soll ich die anderen Sachen dazu nehmen ( also über den Tag verteilt mein ich )

Wäre super von euch wenn mir diesbezüglich jemand Rat geben könnte ☺️
Knoxville
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.08.2019 08:47

Re: GKE / NEM und deren Einnahme

Beitragvon Fun » 08.09.2019 08:16

Hallo Knoxville,
zu der Reihenfolge kann ich dir leider nicht viel sagen. Aber um von den AB's weg zu kommen wegen deinen andauernde Harnwegsinfekten würde ich dir zu Cranberrysaft raten. 100% Muttersaft, ungesüßt, aus dem Reforhaus oder Bio-Laden. Davon dann 4 x mal am Tag ca. 100 ml trinken. Zusätzlich Beeretraubenblätter Tabletten. Aber Achtung diese darf man max. 5x im Jahr nehmen. Und viel trinken, damit die Bakterien ausgespült werden. I.d.R. sind es Stäbchenbakterien, die sich bspw. an der Blasenwand anhelften. Durch die Säure der Cranberry rollen sie sich zusammen und werden dann mit dem Urin ausgeschieden.
Ich hab so erfolgreich meinen Infekt behandeln können musste keine AB's nehmen.

Gruß
Fun
Fun
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: 14.05.2019 06:49

Re: GKE / NEM und deren Einnahme

Beitragvon Steini » 08.09.2019 10:14

Hallo Knoxville.
Was hast du denn für einen Keim, dass du einige Monate am Stück AB nehmen musstest?
Welches AB ist das?
Bist du weiblich?
Alter?
Sonstige Beschwerden,
Nimmst du die Pille oder Hormonersatz?
Sorry fürs "Löchern".

VG Steini
Steini
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: 30.06.2019 11:31

Re: GKE / NEM und deren Einnahme

Beitragvon Krasny » 08.09.2019 07:49

Hallo, Knoxville,

willkommen bei uns.

Wurde denn eine Stuhluntersuchung gemacht und ein Pilzbefall festgestellt? Man nimmt nicht auf Verdacht irgendwelche Medikamente ein, auch wenn es sich um natürliche Präparate handelt. An erster Stelle steht der Befund und auf dessen Basis erst dann die Behandlung.

Gegen den Harnwegsinfekt hat die Fun bereits gute Empfehlungen gegeben. :allok:
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23629
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

Re: GKE / NEM und deren Einnahme

Beitragvon Knoxville » 09.09.2019 04:52

Hallo zusammen und vielen lieben Dank für eure Antworten.

Kurz zu mir, ich bin 25 Jahre, männlich und es wurden halt immer wieder mal , jeweils massives Wachstum von 1. enterococcus faecalis, 2. enterobacter asburiae, morganella morganii1. staphylococcus epidermidis per Abstrich nachgewiesen :(
Habe dann eine Zeit lang doxycyclin, azithromycin und das ekelhafteste überhaupt bekommen, ciprofloxacin!
Einen Stuhltest habe ich mir gestern im Internet bestellt, müsste die Woche noch ankommen , da bin ich mal gespannt dann.
Zu den Vitaminen, ich dachte mir die können nichts schaden und muss dem Körper ja mal was gutes wiedergeben .
Und zu dem gke habe ich bislang nur positives gelesen.....
Bis das Ergebnis dann da ist , kann ich ja mal das mit dem Saft ausprobieren
Ein Teil ist ja durch das AB definitiv besser geworden und ob noch keime da sind werde ich nächste Woche erfahren .
Knoxville
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.08.2019 08:47

Re: GKE / NEM und deren Einnahme

Beitragvon Steini » 10.09.2019 07:18

Hallo Knoxville.

Und nach diesen Geschossen hast du immer noch Probleme.
Harndrang, Brennen?

Ich hatte Cipro und Doxy in der Reihenfolge und mir brannte danach auch alles für lange lange Zeit bis heute.
Das Zeug ist pures Gift. Alleine davon kann schon das Gebrenne kommen.
Und ist E. Faecalis noch da?
Der war bei mir im Antibiogramm Amoxi Clavulan und Ampicillin. Fosfomycin (Monuril) ginge auch...alle 3 Tage 1 Sachet!
Steini
Forumsmitglied
Forumsmitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: 30.06.2019 11:31

Re: GKE / NEM und deren Einnahme

Beitragvon Krasny » 17.09.2019 07:43

Bis das Ergebnis dann da ist , kann ich ja mal das mit dem Saft ausprobieren

Ich würde nichts auf bloßen Verdacht nehmen. Warte die Stuhluntersuchung ab, dann kann du gezielt vorgehen.
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23629
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen


Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 17 Gäste