Ödeme

Hier kannst du Fragen stellen und Antworten finden :)

Ödeme

Beitragvon Avatara19 » 19.03.2019 02:35

Ich bin nun schon einige Monate mit natürlichen Mitteln an der Bekämpfung dran und habe fast von Beginn an Wassereinlagerungen, die inzwischen mehrere Kilos ausmachen. Vor allem am Rumpf und an den Beinen. Kennt das jemand bzw. weiss jemand, woher das kommt? Und vor allem wie lange das bleibt? :shock: :?
Avatara19
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.03.2019 11:23

Re: Ödeme

Beitragvon Avatara19 » 20.03.2019 09:54

Vielleicht noch als Ergänzung: ich nehme ansonsten keine Medikamente und habe auch keine anderen Erkrankungen, die Wassereinlagerunen verursachen könnten. Und ich ernähre mich hauptsächlich von ganz viel Gemüse, Kokos, Milchprodukten (Joghurt, Käse), Nüssen und Samen und je ca. 1-2 mal pro Woche Fleisch (v.a. Rind), Fisch und Eier.
Avatara19
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.03.2019 11:23

Re: Ödeme

Beitragvon Krasny » 23.03.2019 11:10

Durch die Freisetzung der Pilzgifte wird dein Körper stark übersäuert. Er steuert entgegen, indem er Wasser zur Verdünnung zurückhält.
Nimm Chlorellas, Heilerde oder Bentonit ein, um die Pilzgifte zu binden, trinke viel stilles Wasser (mind. 2 - 2,5 Liter pro Tag).
Evtl. die Nieren unterstützen - Nephroselect von Dreluso einnehmen. Es besteht ausschließlich aus natürlichen Pflanzenextrakten:
https://www.dreluso.de/index.php/produk ... phroselect
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23564
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

Re: Ödeme

Beitragvon Avatara19 » 25.03.2019 10:47

Hallo Krasny und Danke für deine Antwort. Dann würden also die Wassereinlagerungen erst zurückgehen, wenn sich das Säure-Base-Gleichgewicht wieder einstellt, sprich also wenn das Schlimmste der Pilzgifte durch ist? Wie lange kann das denn dauern? Dachte eigentlich, vom Übersäuern wäre ich meilenweit entfernt, weil ich wirklich enorm viel an Gemüse esse :shock:
Hattest du das Aufschwemmen auch oder kennst du jemanden, dem es so ergangen ist? Habe jetzt mit Bentonit angefangen und werde mir auch das von dir empfohlene Präparat besorgen.
Avatara19
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.03.2019 11:23

Re: Ödeme

Beitragvon Krasny » 28.03.2019 11:29

Es ist nur meine Vermutung anhand deines Berichts, daß dies der Grund für die Ödeme bei dir sein könnte. Natürlich sind auch andere Ursachen denkbar.
Bei mir waren besonders im vergangenen Frühjahr Ödeme in den Beinen (Unterschenkel/Waden) ein Thema. Meine HP meinte, dies liege an schlecht arbeitenden Nieren. Ich habe daraufhin viel wassertreibenden Tee getrunken und Nephroselect von Dreluso eingenommen. Nach 2 Wochen war das Problem behoben.
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23564
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen

Re: Ödeme

Beitragvon Avatara19 » 28.03.2019 11:33

ok danke :)
Avatara19
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.03.2019 11:23


Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste