Fragen zu Therapie mit Symbioflor

Hier kannst du Fragen stellen und Antworten finden :)

Fragen zu Therapie mit Symbioflor

Beitragvon Chris1517 » 04.05.2019 09:28

Hallo,

ich hätte einige Fragen zur Therapie von Symbiopharm.
Kurz zum Hintergrund: Bei meinem Sohn wurde mittels Stuhluntersuchung eine Dysbiose im Aeroben Bereich (E.Coli <10^4 und Enterrobakterien <10^4) festgestellt. Dadurch hat sich offenbar die Darmschleimhaut entzündet (Leukozyten waren erhöht).
Wir haben nun 4 Wochen ProSymbioflor hinter uns und zusammen mit einer Ernährungsumstellung ist zumindest der Stuhl von der Konsistenz wieder in Ordnung. Nun wollen wir auf anraten der Heilpraktikerin mit Symbioflor 1 weitermachen und später dann erst zusätzlich Symbioflor 2.

Ich frage mich nun aber, ob wir parallel zu Symbioflor 1 nicht auch ein Präparat wie Colibiogen Kinder (mit inaktiven E.Coli) parallel weitergeben müssten?
Denn es sind doch gerade die E.Coli in ProSymbioflor, die die Entzündung gehemmt haben, die dann fehlen, oder verstehe ich da was falsch?
Chris1517
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.2019 07:55

Re: Fragen zu Therapie mit Symbioflor

Beitragvon Chris1517 » 05.05.2019 02:09

Ergänzung: Wir waren zum Schluss bei 2x7 Tropfen Pro Symbioflor am Tag. Mehr ging nicht (der Junge ist auch noch nicht ganz 4).
Nun haben wir wie oben gesagt auf zunächst 2x5 Tropfen Symbioflor 1 umgestellt und es gab sofort wieder breiigen Stuhl.

Was wäre also hier anzuraten? Auschließlich bei Symbioflor 1 bleiben und es mit 1,2,3,4 Tropfen veruschen oder ProSymbioflor weiterhin dazugeben (hab ich auch irgendwo gelesen) oder Colibiogen Kinder + Symbioflor 1 probieren?
Oder meint ihr, dass sich der Stuhl nach einer Zeit bei 2x5 Tropfen eventuell wieder bessern könnte?
Chris1517
Forumsneuling
Forumsneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.04.2019 07:55

Re: Fragen zu Therapie mit Symbioflor

Beitragvon Krasny » 11.05.2019 05:08

Symbioflor 2 enthält Colibakterien (E. coli) ebenso wie Colibiogen und Mutaflor. Bei Kindern kannst du aber Symbioflor 2 nehmen. Die Zeitdauer für die Einnahme der einzelnen Symbioflore - mit Pro-Symbioflor sei ihr ja schon durch - entnimm bitte folgendem Schema. Weiterhin ist die Verabreichung von Autovaccinen empfehlenswert sowie ggf. die Gabe von Milchsäurebakterien (Laktobazillen, Bifidobakterien), wenn es durch die Stuhluntersuchung angezeigt erscheint (erniedrigte Werte für Laktobazillen und/oder Bifidobakterien). Du solltest das aber mit dem Arzt/Heilpraktiker besprechen und nicht dem Kind in Eigenregie verabreichen.

Mikrobiologische Therapie von SymbioPharm
(Standardphasenschema bei chronischen Infekten des Gastrointestinal- und Respirationstraktes sowie Mykosen und nichtinfektiösen Erkrankungen im Gastrointestinaltrakt)

Dosieranleitung für Kinder:

Kinder brauchen meist keine Vorbereitungsphase mit Pro-SymbioFlor®, da ihr Immunsystem im Vergleich zu Erwachsenen weniger beansprucht ist und schädigende Noxen aufgrund der kürzeren Lebensdauer in geringerem Umfang eingewirkt haben. Negativreaktionen in den Phasen 1 und 2 treten deshalb seltener auf.

1. SymbioFlor® 1 (mind. 4 Monate lang)
2 x 20 Tropfen/Tag
Zusätzlich nasal 2 x 2 Tropfen in jedes Nasenloch.

2. SymbioFlor® 2 (ab 3. Monat zusätzlich zu SymbioFlor® 1, mind. 2 Monate lang)
1 x 10 Tropfen/Tag.

3. Ab 2. Monat 2 Monate lang Autovaccine (1. Serie) und ab 4. Monat 2 Monate lang Autovaccine (2. Serie), vor allem in schweren Fällen. Je nach Schwere des Falles zusätzlich Autovaccinen.

4. Gelegentlich empfiehlt sich zusätzlich noch die Gabe von Laktobazillen wie Bion 3 oder SymbioLact® o. ä.

Autovaccinetherapie:

Während der Therapie der Phase 1 und 2 wird im allgemeinen eine Behandlung mit Autovaccinen (Eigenimpfstoffen) durchgeführt. Es handelt sich dabei um individuelle Impfstoffe aus körpereigenen Keimen des jeweiligen Patienten. Autovaccinen werden mit dem Ziel der Abwehrsteigerung zweimal wöchentlich in ansteigender Dosierung angewendet. Die Autovaccinetherapie ist für den Erfolg der Therapie chronischer Erkrankungen von entscheidender Bedeutung.

(Die Therapieschemata sind dem Patienteninformationsmaterial der Firma SymbioPharm GmbH entnommen. Dieses kann unter http://www.symbiopharm.de kostenlos angefordert werden.)


Weitere informative Webseiten zu Probiotika und zum Darmfloraaufbau:
http://www.homeopathy.at/files/symbiose.htm
http://www.das-gesundheitsportal.com/sites/mikrobiol.html
http://www.flair-flow.de/archiv/ffe335.htm
http://www.flair-flow.de/Onepagers/sme71.html
http://www.autovaccine.de
Liebe Grüße, Krasny
Benutzeravatar
Krasny
Goldene Forumsmitgliedschaft
Goldene Forumsmitgliedschaft
 
Beiträge: 23527
Registriert: 28.11.2006 11:03
Wohnort: Wolfen


Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste