Candida-Info.de
 

Zurück   Candida-Info.de > Candida > Fragen & Antworten
Seite neu laden Brottrunk und viele Fragen von einem Neuen

Fragen & Antworten Hier kannst du Fragen stellen und Antworten finden :)



Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.05.2010, 16:18
King_leo1973 King_leo1973 ist offline
Forumsneuling
 
Männlich
 

Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 22
Danke: 11
2 Dankeschöns in 2 Beiträgen
Renommee-Modifikator: 53
King_leo1973 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Rotes Gesicht Brottrunk und viele Fragen von einem Neuen

Erstmal ein Hallo bin neu,

Kurz zu meiner Sitation:

Candida im Verdauungstrakt, Candida am After, Candida am Glans(Penis), Candida im "Windelbereich"(Pobacken, Leistengegend, alle Schwitzenden Bereiche in der Unterhose halt)
Weiter Symthome: Blähbauch mit teilweise straken krämpfen, schlimme Blähungen, Magenschmerzen, starkes Schwitzen, total müde, leichter Juckreiz am ganzen Körper, Gewichtsverlust, Haarausfall

Kurz wie es dazu kam: Drei verschiedene Ärzte gaben mir "sicherheitshalber" drei verschiedene Antibotka in einem Monat!

+ Antibiotka Reaktion vor 3 Jahren seither Schwitzen, Juckreiz, Haarausfall, immer wieder Magenschmerzen, Darmprobleme, immer wieder Ausschläge im Genitalbereich

3 Jahre lang alles Durchuntersucht! Laut Ärzten bin ich Kerngesund

Vorab ich hab keinen Arzt der mir bei meiner Behandlung hilft oder irgendwas dossiert hab das alles mal selbst auf die Beine gestellt falls jemand einen Arzt oder Heilpraktikanten in Österreich Raum Wien kennt der nur Ansatzweisse eine Ahnung von Candida Problematik hat bin ich natürlich dankbar.

Erste Frage: hab Haarausfall und sehr starken Schuppenbefall aber alles großteiles Punktuell hab jetzt mal ein Versuch mit Fungoral gemacht(5 Tages Kur) hat nicht sehr viel gebracht...kennt sich wer aus Kopfhaut mässig mit Pilzen?? Tipps??


Meine Behandlung im Augenblick: Mycostatin Salbe(Nystatin), Mycostatin Dragess 3 Stück Täglich, Mycostatin Orale Suspension 4 Mal 0,5 ML täglich ....was haltet ihr von der Dosierung?

Dann nehme ich noch Omni biotic10 hab mir aber schon Pro-Symbioflor1 in der Apothek bestellt.

Weiters: Lapachotee, Bärlauchextrakt Kapseln, Supradyn Forte, Sauerkrautsaft und natürlich halte ich Diät

Blutantikörpertest ist in Arbeit!

2. Frage Brottrunk passt der dazu?
3. Basepulver ?

4. Frage hab ziemliche Magenschmerzen der Sauerkrautsaft hilft recht gut, dirnke auch Willi Dungel Magenfreund, Kamille-Fenchel Tee - habt ihr noch einen Tipp für mich?

Bin für jeden guten Tipp dankbar

Euer Leo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.05.2010, 22:31
Benutzerbild von Krasny
Krasny Krasny ist offline
Administrator
 
Männlich
 

Registriert seit: 28.11.2006
Ort: Wolfen
Alter: 54
Beiträge: 19.070
Danke: 6.152
6.241 Dankeschöns in 4.215 Beiträgen
Renommee-Modifikator: 8353
Krasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes Ansehen
Hallo, Leo,

willkommen bei uns.

Wie wurde der Pilzbefall von wem diagnostiziert (Stuhlprobe, Hautprobe)?

Wogegen wurden dir die Antibiotika verordnet?

Adressen habe ich dir bereits per PN geschickt.

Haarausfall deutet stark auf Mineralstoff- und Vitaminmangel hin. Auch Schwermetallbelastung ist denkbar, evtl. zusätzlich.
Für Kopfschuppen ist meist der Hautpilz Pityrosporum ovale, der Urheber der Kleienpilzflechte, verantwortlich.

Zitat:
Welche natürlichen Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Eine natürliche Möglichkeit, den Schuppen Herr zu werden, ist eine Haarpackung aus Jogurt. Massieren Sie den Naturjogurt sanft ein und lassen Sie das Ganze einige Zeit einwirken. Spülen Sie das Haar anschliessend aus und waschen es mit einem milden Shampoo.

Auch sogenannte Essigspülungen eignen sich für die Beseitigung lästiger Schuppen. Hierbei wird das Haar nicht nur mit klarem Wasser, sondern mit einer 1:1-Mischung aus Wasser und Obstessig gewaschen. Diese Methode eignet sich besonders bei juckender Kopfhaut und fettigen Schuppen.

Als weiterer Geheimtipp gilt Rosmarin. Viele im Handel erhältliche Anti-Schuppen-Shampoos enthalten Rosmarin. Sie können Ihr Haar aber auch mit einem Tee aus Rosmarin spülen: Übergiessen Sie 1 Teelöffel Rosmarinblätter mit 150 ml kochendem Wasser und lassen Sie es 15 Minuten ziehen. Danach abseihen und nach dem Abkühlen das Haar damit spülen.

Teebaumöl wiederum wurde schon von australischen Ureinwohnern – aufgrund seiner keimtötenden Eigenschaften gegen Bakterien und Pilze – zur Desinfektion benutzt und eignet sich auch bei Pilzerkrankungen der Kopfhaut.

Text: Sabine Trach


Quelle: http://www.lifeportal.ch/baby-famili...ur-gegenmittel
Wenn es sich um ein seborrhoisches Ekzem handelt, versuche es mit Stiefmütterchenkraut:
http://de.wikipedia.org/wiki/seborrhoisches_Ekzem
http://de.wikipedia.org/wiki/Wildes_...%C3%BCtterchen
http://www.forum-naturheilkunde.de/p...etterchen.html
http://www.heilpflanzen-welt.de/buec...rchenkraut.htm

Die Dosierung der Mycostatin-Dragees und -Suspension ist für die erste Woche OK. In der zweiten Woche solltest du die Dosis der Dragees auf 3 x 2 täglich steigern.

Wenn du Bärlauchgranulat nimmst, womit bindest du die frei werdenden Schwermetalle? Nimmst du auch Chlorellas ein?

Kanne Brottrunk paßt.

Basenpulver: Wenn du die Wahl hast, hole dir gleich eines ohne Natriumhydrogencarbonat, z. B. das Basenpulver oder die Basentabletten von Dr. Jacob Medical

Du solltest nicht zu viele verschiedene Dinge durcheinander und alle auf einmal nehmen. Das bringt nichts.
__________________
Liebe Grüße, Krasny
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.05.2010, 16:13
King_leo1973 King_leo1973 ist offline
Forumsneuling
 
Männlich
 

Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 22
Danke: 11
2 Dankeschöns in 2 Beiträgen
Renommee-Modifikator: 53
King_leo1973 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Erstmal recht herzlichen dank Krasny das du dir die zeitgenommen hast

Versuche es so kurz wie möglich zu machen weil meine Geschichte würde einen ganzen Roman fühlen:

Antibiotka:

1. Hausarzt: war längere zeit kälte ausgesetzt, leichte Nieren schmerzen, vermehrter handrang - Streifentest Han/negativ - 5 Tage Bettruhe und sicherheitshalber 4 Tage Breitbandantibotka - danach war alles wieder super war sogar im Fitnesscenter

Einen Tag später ungutes Gefühl am besten Stück.
Hautarzt - Vobadermcreme am besten Stück.

2. Urologe: Ich Idiot etwas unsicher ob da wirklich alles Stimmte - Spital Urloge - der alles Bestens max. eine leichte Reizung der Prostat - sichereitshalber 7 Tage Breitbandantibotka.
Der Gute man hat vorher mein bestes Stück angegriffen und hat dann mit dem selben Handschuh meine Prostat untersucht.

Einen Tag später ungutes Gefühl an meinem After.
Kurz darauf Blähbauch, Krämpfe, Magenschmerzen.
Bauchschmerzen waren schon da und jetzt begann ich die Einnahme der zweiten Antibiotka - super
Ich hielt das ungute Gefühl am After für Hämoridenproblem und hab es mit Hämoridensalbe und Zäpfchen behandelt.

Nach ca. 14 Tagen Salbe/Zäpfchen und Bähungen und teilweise sehr schweren Darmkrämpfen, Magenschmerzen, noch leichtes jucken am besten Stück zum Chirugen Hämoridencheck - der konnte aber gar keine Hämoriden feststellen. Meinte Hautarzt soll das Untersuchen.

Hautarzt ziemlich genervt na dann machen wir jetzt einen Abstrich, Stuhltest.

Pilzambulatorim stellte fest: Bakterien im Hanleiter und auf der Glans, keine Pilze am besten Stück. Stuhl etwas Candida(klar ich hatte damals noch keine Ahnung das ich an 8 Stellenentnehmen soll oder Essig vorher zu trinken).

3. Hautarzt: Breitbandantibotikum aber wirkliche Hämmer diesmal nachdem ich aber schon so Magendarmbeschwerden hatte suchte ich an 3 Tagen 2 Hautärzte und meinen Hausarzt auf. 1 Hautarzt: gut das sie nichts haben sie brauchen kein Antibiotikum. Gehen sie heim machen sie nichts.
2. Hautarzt: sie müssen umbedingt dieses Antibiotikum nehmen - anders gehts nicht - Hausarzt war der selben Meinung. 2:1 fürs Antibotikum ich nahm es.

Die Magen/Darmschmerzen wurden immer schlimmer und wie ich mit dem letzten Antibiotkum fertig war kam auch der Ausschlag am Besten Stück wieder.

Besorgte mir die Omni biotic10 nahm die 2 mal täglich und die schmerzen wurden ein kleinweinig besser.

Dann wieder zu einem Hautarzt diesmal unser grösstes Spital - die erneut einen Abstrich am Bestenstück und siehe da Candidapilz. Klar der erste Abstrich war ganz kurz nach 14 Tagen Vobaderm(ganz shclimmes Zeug).

Dazwischen waren noch Blutbilder alle super ok und Ultraschalles des gesamten Unterbauches alles bestens.

to be Counted muss jetzt essen gehen!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.05.2010, 16:55
King_leo1973 King_leo1973 ist offline
Forumsneuling
 
Männlich
 

Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 22
Danke: 11
2 Dankeschöns in 2 Beiträgen
Renommee-Modifikator: 53
King_leo1973 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Im Prinzip war das meine Geschichte nachdem ich im Augenblick Blähbauch/Magenschmerzen/sehr Müde städiges schwitzen/ Jucken am After am besten Stück hab wollte ich nicht auf noch mehr Termine(Neuer Stuhltest), Bluttest warten...ich bin so erledigt ich musste einfach was tun.

Meine Überlegung hab ich den Darmpilz bin ich auf den richtigen weg.
Hab ich Ihn nicht: Darmflora ist mit sicherheit schwer geschädigt - brauch ich sowieso einen wiederaufbau den ich ja mitmache. Ist die Magenschleimhaut entzunden hilft der Sauerkrautsaft und schadet die Diät sicher auch nicht. Und die Ausschläge sind ja sicher der Pilz.

Danke nochmal für den Arzt den du mir empfohlen hast werd ihn wenns geht übenächste woche aufsuchen!

Ich weiss schon das es gerade nicht nach optimalschema läuft aber jetzt hab ich 3 mal Antibiotka für nichts geschluckt da kann ich das Nystatin ja auch noch versuchen.

Meinst du ich nehme zu viele Sachen soll ich was weglassen was hinzufügen die Algen(Chlorellas) noch??

Was meinst du zu dem ganzen und danke fürs lesen - natürlich bin ich auch für die Meinung anderer Dankbar!

LG Leo
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.05.2010, 23:34
Benutzerbild von Krasny
Krasny Krasny ist offline
Administrator
 
Männlich
 

Registriert seit: 28.11.2006
Ort: Wolfen
Alter: 54
Beiträge: 19.070
Danke: 6.152
6.241 Dankeschöns in 4.215 Beiträgen
Renommee-Modifikator: 8353
Krasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes Ansehen
Hallo, King_Leo,

der Pilz wurde im Stuhl festgestellt, also kannst du davon ausgehen, daß du ihn hast. Von allein geht er nicht wieder weg. Und die Darmflora ist durch die Antibiotika auch geschädigt.

Du sollst nichts übers Knie brechen. Es sah für mich so aus, als ob du alles auf einmal nehmen willst, um viel zu erreichen. Dem ist aber nicht so. Mit Gewalt und hohen Medikamentendosen kann man die Pilze nicht ausrotten.
__________________
Liebe Grüße, Krasny
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.05.2010, 10:09
Jujun Jujun ist offline
Erfahrenes Forumsmitglied
 
Weiblich
 

Registriert seit: 19.01.2010
Beiträge: 185
Danke: 55
180 Dankeschöns in 83 Beiträgen
Renommee-Modifikator: 252
Jujun hat eine strahlende ZukunftJujun hat eine strahlende ZukunftJujun hat eine strahlende ZukunftJujun hat eine strahlende ZukunftJujun hat eine strahlende ZukunftJujun hat eine strahlende ZukunftJujun hat eine strahlende ZukunftJujun hat eine strahlende ZukunftJujun hat eine strahlende ZukunftJujun hat eine strahlende ZukunftJujun hat eine strahlende Zukunft
Hallo Leo,

da hast aber auch schon was hinter dir...

Also ich würde dir raten langsam anzufangen, damit du dich mit der ganzen Umstellung nicht überforderst, was leicht passiert, wenns dir ohnehin schon schlecht genug geht. Nimm erstmal die Nystatin, etwas, das die Gifte bindet (Chlorella) und deine Nahrungsergänzugen (Vitamine!). Und in der zweiten Woche beginnst du dann mit dem Darmaufbau. Nur eine konsequente Therapie wird dir den Pilz vom Hals schaffen..

Hast du dich schon über Entsäuern und Entgiften informiert? Les es dir mal durch, wäre wichtig. Entsäuern solltest du nämlich auf jeden Fall auch.

Liebe Grüße Ju
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.05.2010, 10:39
King_leo1973 King_leo1973 ist offline
Forumsneuling
 
Männlich
 

Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 22
Danke: 11
2 Dankeschöns in 2 Beiträgen
Renommee-Modifikator: 53
King_leo1973 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Dank euch mal fürs lesen ist eine ganz schöne Litanei

Im Stuhl wurde der Pilz nur mit 10 Hoch 2 festgestellt das Pilzambulatorium gibt den Grenzwert mit 10 Hoch 3 an.

Hab ja schon einiges über die ungenaugkeit bei Stuhlproben gelesen - hab nur an 3 stellen Stuhl entnommen und keinen Apfelessig vorher genommen.

Klar war ich mir unsicher aber es ist vorhanden die haben den auch ganz fett hingedruckt und hinten als Therapievorschlag Nystatin angeführt.

Nachdem er auch am besten Stück vorhanden ist ... versuch ich es einmal.

@Krasny du hast absolut recht nach der Odysee will ich dann natürlich so viel wie möglich machen(alles auf einmal nehmen) um so schnell wie möglich irgend eine Besserung zu erreichen - weil mir gehts wirklich äusserst Bescheid!

@Jujun danke für die Tipps werd ich mich gleich mal schlau machen!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.05.2010, 23:16
Benutzerbild von Krasny
Krasny Krasny ist offline
Administrator
 
Männlich
 

Registriert seit: 28.11.2006
Ort: Wolfen
Alter: 54
Beiträge: 19.070
Danke: 6.152
6.241 Dankeschöns in 4.215 Beiträgen
Renommee-Modifikator: 8353
Krasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes Ansehen
Hallo, King_Leo,

es ist egal, wie hoch die gefundene Anzahl ist. Da Stuhlproben sowieso unsicher sind, bin ich der Meinung: Werden Pilze gefunden und derjenige/diejenige hat typische Beschwerden, dann muß die Sache auch behandelt werden.
__________________
Liebe Grüße, Krasny
Mit Zitat antworten
Der folgende User sagt Krasny Dankeschön für diesen sinnvollen Beitrag:
hasi2 (13.05.2010)
  #9  
Alt 13.05.2010, 12:00
King_leo1973 King_leo1973 ist offline
Forumsneuling
 
Männlich
 

Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 22
Danke: 11
2 Dankeschöns in 2 Beiträgen
Renommee-Modifikator: 53
King_leo1973 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@Krasny na da bin ich beruhigt wenn da noch jemand der gleichen Meinung ist wie ich.

Sagt mal ist der Pilz im Urin auch? Der Pilz an meiner Glans(Penis) ist so unbeständig wir besser und ich denk mir hey super..1 Tag später juckt es wieder derartig das ich ausrasten könnte... kann das mit der Kontamitanion durch Urin zu zun haben??

Mir ist schon klar das der Pilz ganz schlecht abheilt so lange ich den Pilz noch im Darm habe. Immunsystem und so.

Noch eine ganz schlimme Frage bin gestern draufgekommen das in den Vitaminbrausetabletten die ich die letzten 4 Tage - Diät Tage zucker vorhanden ist...waren die 4 Tage komplett für die Würste??

Dank & Gruß Leo
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.05.2010, 16:35
Benutzerbild von Krasny
Krasny Krasny ist offline
Administrator
 
Männlich
 

Registriert seit: 28.11.2006
Ort: Wolfen
Alter: 54
Beiträge: 19.070
Danke: 6.152
6.241 Dankeschöns in 4.215 Beiträgen
Renommee-Modifikator: 8353
Krasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes AnsehenKrasny genießt hohes Ansehen
Hallo, Leo,

ja, die erste "Anlaufstelle" des Pilzes nach dem Darm sind Blase und Harnwege. Von daher kann er manchmal auch im Urin direkt nachgewiesen werden.
Die Aktivität von Hautpilzen und auch Genitalpilzen schwankt je nach deren Lebensbedingungen. Besonders gut gedeihen sie in feuchtwarmem Milieu. Ist das Immunsystem gerade etwas schwächer, können sie aufblühen, ist es gerade stark, gehen sie zurück.

Nimm die Brausetabletten nicht mehr.
__________________
Liebe Grüße, Krasny
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu Candida Robin888 Fragen & Antworten 2 14.01.2010 00:06
Brottrunk MaxPower Fragen & Antworten 20 02.11.2009 17:47
Bin neu und habe fragen, fragen, fragen... Mia017 Fragen & Antworten 17 14.02.2008 17:07
Neu hier und habe Fragen... aberklar Fragen & Antworten 12 02.11.2007 14:26
Fragen über Fragen CaPtIvA Fragen & Antworten 4 05.12.2006 23:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Zoints SEO v2.3.0 by Zoints & DxLwebs.com
Ad Management plugin by RedTyger